Thriller-Steckbrief zu „Die Flut“ von Arno Strobel

Arno Strobel, Psychothriller, Amrum, Thriller, Paar, Serienmörder, Die Flut, Lesung, Kriminacht, Frankfurt, Buchmesse, Moderation, Miriam Semrau, Krimimimi

Kurz & knapp: Worum geht es?

Ein junges Paar findet sich gefesselt nachts am Meer wieder. Die Frau ertrinkt, der Mann muss dabei zusehen und kurz bevor ihm die Kehle durchgeschnitten wird, lässt ihn der Täter am Leben, damit er von den Grausamkeiten berichten kann. Bewohner wie Touristen auf Amrum sind geschockt, die Kripo Flensburg schickt einen Ermittler und ein Tourist gerät in Verdacht, der mit seiner Freundin und einem anderen Paar gemütlich urlaubt. Die beiden überlegen, nach Hause zu fahren, aber entscheiden sich dagegen. Was sich als gefährlich herausstellt, denn einige Nächte später schlägt der Täter wieder zu. Wieder trifft es ein Paar, diesmal ein älteres, wieder muss der Mann zusehen, wie seine Frau stirbt. Doch diesmal wird auch der Mann ermordet. Die Polizei verstärkt ihre Anstrengungen, aber wo anfangen?

Ist der Thriller Teil einer Reihe?

Nein.

Wie blutig/eklig ist dieser Thriller?

Wenn jemandem die Kehle durchgeschnitten wird, spritzt schon Blut. Aber das Grausamste an diesem Thriller ist aus meiner Sicht die Lust am Töten von Liebenden.

Wer ist der interessanteste Protagonist?

Als Typ ragt der Ermittler Harmsen raus, weil er so grobschlächtig ist und ihm egal ist, was andere von ihm denken. Aber richtig interessant, dass ich jemanden aus der Handlung näher kennen lernen möchte, finde ich niemanden.

Sterben Tiere oder Kinder?

Nein.

Wie hoch ist der Love-Factor?

Da hier Paare ermordet werden, spielt die Liebe eine große Rolle. Es geht um romantische Liebesbeziehungen, aber auch um welche, bei denen man sich wundert, warum die beiden noch ein Paar sind. Und ein paar Flirts kommen auch vor.

Welche Themen kommen im Thriller vor?

Der Thriller wird von der Suche nach dem Täter bestimmt und andere Themen werden nur am Rande gestreift. Es geht viel um Beziehungen, aber es taucht auch ein ehemaliger Psychotherapeut auf und ein ehemaliger Polizist. Die Frage ist, wer hilft und wer verschleiert in dieser Handlung? Und als Leser muss man Menschenkenntnis mit Logik kombinieren, um auf die Lösung zu kommen.

Was hat mir am Thriller gefallen?

Dass es um einen Sadisten geht, der schon als Kind gelernt hat, sich als Normalo zu tarnen. Damit kann trotz der Begrenztheit einer Insel als Schauplatz buchstäblich jeder der Täter sein.

Wann und wo fand die Lesung statt?

Das Programm des LiteraturBahnhofs ist inzwischen eine jährliche Institution, die immer parallel zur Buchmesse stattfindet. In diesem Rahmen fand am 21. Oktober 2016 die Kriminacht statt, dieses Jahr aus räumlichen Gründen im Dommuseum. Zwischen 19h und 22:15h stellte ich acht Autoren mit ihren Krimis vor und dieser war der Zweite im Bunde.

 

Informationen zum Buch

Arno Strobel „Die Flut“
ET: 21.01.2016

Taschenbuch, 368 Seiten, €9,99
FISCHER Taschenbuch

About the author:

. Follow him on Twitter / Facebook.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.