Krimi-Steckbrief zu „Schattenschnitt“ von Sunil Mann

Sunil Mann, Vijay Kumar, Zürich, Schweiz, Privatdetektiv, Indien, Bollywood, Schattenschnitt, Lesung, Kriminacht, Frankfurt, Buchmesse, Moderation, Miriam Semrau, Krimimimi, Krimi

Kurz & knapp: Worum geht es?

Eine bekannte Filmemacherin wird nachts auf einer Strasse niedergestochen. Der Privatdetektiv Vijay Kumar wird zufällig Zeuge der Tat und will sie aufklären. Die Frau liegt im Koma, aber für ihr letztes Filmprojekt ist sie nach Indien gereist. Parallel dazu wird Vijay Zeuge eines indischen Familienstreits, bei dem die Tochter offensichtlich nicht den Mann heiraten möchte, den ihre Eltern für sie ausgewählt haben. Er versteckt die Tochter und erfährt, dass der Mann, den sie liebt, in Indien tödlich verunglückt ist. Schon zwei Gründe für Vijay, nach Indien zu reisen und das macht er kurzerhand, nicht wissend, welche Gefahren dort auf ihn warten.

Ist der Krimi Teil einer Reihe?

Ja und dies ist bereits der sechste Band aus der Krimireihe um den Privatdetektiv Vijay Kumar. Die vorigen Bände heissen „Fangschuss„, „Lichterfest„, „Uferwechsel„, „Familienpoker“ und „Faustrecht„.

Wie blutig/eklig ist dieser Krimi?

Kaum, wenn überhaupt.

Der Hauptermittler in einem Satz

Vijay Kumar ist ein netter Kerl, knapp 40 und lebt seit ein paar Jahren mit einer indischen Frau zusammen. Dein größtes Problem ist, dass er seine Arbeit häufig vor seine Liebesbeziehung stellt und ihm das Ärger einbringt. Wenn seine Freundin kocht, ist dagegen alles für Vijay paletti. Wenn nur seine Mutter aufhören würde zu quengeln, dass er endlich heiraten soll.

Sterben Tiere oder Kinder?

Nein.

Wie hoch ist der Love-Factor?

Der spielt in jedem Handlungsstrang eine Rolle. Vijay ist in einer Langzeitbeziehung mit allen Tücken, die das mit sich bringt. Die niedergestochene Filmemacherin lebt mit ihrer Freundin zusammen, hat aber Geheimnisse vor ihr. Und die Tochter des indischen Clans trauert zu sehr ihrer wahren Liebe hinterher, um den von ihren Eltern ausgewählten Mann heiraten zu können.

Mein Lieblingssatz aus dem Krimi

„Bomben in Syrien, ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer , der Fifa-Präsident wusste von nichts. Alles wie gehabt.“

Welche Themen kommen im Krimi vor?

Es geht um HIV-Medikamente, ethische Fragen um Medikamententests und Bestechung. Nebenbei bekommen wir Leser ein paar Einblicke in die indische Lebensart, ein Schuss Gesellschaftskritik ist auch dabei und zu guter letzt erleben wir auch Freud & Leid einer Langzeitbeziehung.

Was hat mir am Krimi gefallen?

Der Mix aus Schweiz und Indien, dass der Autor wie sein Protagonist beide Schweizer mit indischen Wurzeln sind und dass ich mit dem Begriff „Hijra“ etwas Neues gelernt habe.

Wann und wo fand die Lesung statt?

Das Programm des LiteraturBahnhofs ist inzwischen eine jährliche Institution, die immer parallel zur Buchmesse stattfindet. In diesem Rahmen fand am 21. Oktober 2016 die Kriminacht statt, dieses Jahr aus räumlichen Gründen im Dommuseum. Zwischen 19h und 22:15h stellte ich acht Autoren mit ihren Krimis vor und dieser war der Siebente im Bunde.

Informationen zum Buch

Sunil Mann „Schattenschnitt“
ET: 23.08.2016

Kartoniert, 315 Seiten, €12,00
Grafit

About the author:

. Follow him on Twitter / Facebook.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.