„Hyänengesang“ von Rainer Wittkamp bei Krimi mit Mimi

Podcast, Krimi mit Mimi, Radio, hr2, Krimi, hr 2 kultur, Rezension, Besprechung, Buchbesprechung, Empfehlung, Buchempfehlung, Thriller, Noir, Krimikomödie, Spannungsroman

Die Krimis von Rainer Wittkamp werden in Deutschland immer beliebter und so waren Alf und ich natürlich neugierig auf sein neuestes Werk „Hyänengesang„. Es ist übrigens sein fünfter Krimi mit dem Kommissar Martin Nettelbeck und immer kommt ein Tier im Titel vor. Bei Gelegenheit frage ich ihn mal, warum 🙂

Der Leser bekommt gleich zu Beginn des Krimis einen Mord serviert und kennt direkt den Mörder. Ein Attaché der Botschaft von Oman vergnügt sich mit einer Escort-Dame im Hotel, bringt sie danach aber aus Wut um. Die Polizei kommt sogar schnell auf seine Spur und der Täter ist für sie auch kein Unbekannter, aber leider wegen seiner diplomatischen Immunität für sie nicht greifbar.

Mit der Botschaft ist allerdings auch ein deutscher Investor verbunden, dieser wiederum war mal der Finanzberater eines Schlagersängers. Der Sänger hat all sein Geld verloren und vor einigen Jahren seinen Berater zum Krüppel gefahren. Nun will er ihn umbringen, denn sogar seine Restschuldbefreiung wurde gerade widerrufen und er hat nun endgültig nichts zu verlieren.

Nettelbeck entdeckt also allerhand bei seinen Ermittlungen, dabei will er einfach nur mit seiner Familie nach Ghana in den Urlaub fliegen. Die Familie fliegt also erstmal ohne ihn und er bläst daheim allein in seine Posaune, um sich zu trösten.

Unterhaltung gibt es also genug in diesem Krimi, die Spannung haben Alf und ich allerdings ein wenig vermisst. Aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich. Was meint Ihr dazu?

Informationen zum Buch

Rainer Wittkamp „Hyänengesang“
ET: 11.04.2017

Taschenbuch, 223 Seiten, €11,-
Grafit

 

PS: Das Bild zum Podcast wurde designed von © Julia Graff, Stuttgart http://www.juliagraff.de. Danke!

About the author:

. Follow him on Twitter / Facebook.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.