„DNA“ von Yrsa Sigurdadóttir bei Krimi mit Mimi

Podcast, Krimi mit Mimi, Radio, hr2, Krimi, hr 2 kultur, Rezension, Besprechung, Buchbesprechung, Empfehlung, Buchempfehlung, Thriller, Noir, Krimikomödie, Spannungsroman

Yrsa Sigurdadóttir schafft es, zwei Berufe gleichzeitig auszuüben. Sie arbeitet als Bauingenieurin und parallel schreibt sie Romane. Sie begann als Schriftstellerin mit Kinderbüchern und seit 2005 schreibt sie auch Krimis und Thriller. In über 30 Sprachen wurden ihre Romane übersetzt und mit „DNA“ startet sie eine neue Reihe.

Die Psychologin Freyja und Kommissar Huldar von der Kripo Reykjavik lernen sich durch einen One-night-stand kennen und sind mehr als überrascht, sich bei Ermittlungen wieder zu treffen. Die Beklemmung weicht nach und nach ein wenig Vertrauen, weil sie beide das gleiche Ziel haben, ein Mädchen zu schützen und ihr gleichzeitig Informationen zu entlocken. Sie hat sich nämlich unter dem Bett ihrer Mutter versteckt, als diese ermordet wurde. Was hat das Mädchen gesehen und gehört? Kann es den Täter beschreiben? Wenn ja, ist sie in Gefahr.

Die Zeit drängt besonders, weil das Mädchen gehört haben will, dass der Mörder noch eine andere Frau töten will. Und tatsächlich wird kurze Zeit später eine ältere Dame umgebracht. Beide Frauen wurden durch Haushaltsgeräte getötet und vorher wurde ihr ganzer Kopf mit dickem Klebeband umwickelt.

Allein schon wegen der aus meiner Sicht übertrieben effekthascherischen Mordmethode habe ich nur 3 von 5 Mimis vergeben. Alf hat dieser Thriller doch tatsächlich besser gefallen. Und Euch?

Informationen zum Buch

Yrsa Sigurdadóttir „DNA“
aus dem Isländischen von Anika Wolff
ET: 26.09.2016

Gebunden, 480 Seiten, €19,99
btb

 

PS: Das Bild zum Podcast wurde designed von © Julia Graff, Stuttgart http://www.juliagraff.de. Danke!

About the author:

. Follow him on Twitter / Facebook.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.