„Der Tod so kalt“ von Luca D’Andrea bei Krimi mit Mimi

Podcast, Krimi mit Mimi, Radio, hr2, Krimi, hr 2 kultur, Rezension, Besprechung, Buchbesprechung, Empfehlung, Buchempfehlung, Thriller, Noir, Krimikomödie, Spannungsroman

Luca D’Andrea ist Euch bisher unbekannt? Kein Wunder, denn „Der Tod so kalt“ ist sein Debütroman. D’Andrea lebt in Bozen und platziert diesen Thriller in seiner Heimat Südtirol. Auch der Protagonist Jeremiah Salinger hat Ähnlichkeiten mit dem Autor selbst, denn beide präsentierten im Fernsehen das Leben von Bergrettern. Aber damit hören die Gemeinsamkeiten hoffentlich auf, es sei denn D’Andrea hat in der Bletterbach-Schlucht ein bisher unveröffentlichtes Verbrechen entdeckt.

Jeremiah Salinger stößt nämlich auf genau das, ein Massaker, geschehen vor gut 30 Jahren und mit bisher unbekanntem Täter. Dabei ist Salinger in Südtirol, um sich von anstrengenden TV-Arbeiten zu erholen. Im Dorf, aus dem seine Frau stammt, wird er zunächst freundlich empfangen, aber allzu neugierige Fragen mag die verschwiegene Dorfgemeinschaft gar nicht. Salinger verbeißt sich aber geradezu darein, herauszufinden, wie damals drei Jungendliche zu Tode kamen. Die Aufklärung ist dann so spektakulär wie wohl das Verbrechen damals selbst.

Rache, verschmähte Liebe oder wirtschaftliche Interessen, einer Menge möglicher Motive kommt Salinger auf die Spur. Und welche Rolle spielt ein prähistorisches Wesen namens Jaekelopterus Rhenaniae? Wie immer verrate ich hier nichts. Was verraten werden darf, könnt Ihr im Sendungsmitschnitt ja selbst hören. Und dabei wünsche ich wie immer viel Vergnügen.

 

Informationen zum Buch

Luca D’Andrea „Der Tod so kalt“
aus dem Italienischen von Verena von Koskull
ET: 06.03.2017

Klappenbroschur, 480 Seiten, €14,99
Deutsche Verlags-Anstalt

 

PS: Das Bild zum Podcast wurde designed von © Julia Graff, Stuttgart http://www.juliagraff.de. Danke!

About the author:

. Follow him on Twitter / Facebook.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.